Das Leben ist ein Geschenk

Gerade in schwierigen Lebensphasen können wir dies kaum glauben, aber unser Leben ist ein Geschenk, welches wir Tag für Tag selbst gestalten können. Jeder neue Tag bringt uns Möglichkeiten, Neues kennenzulernen und vielfältige Entscheidungen zu treffen. Genau das verlieren wir gerne aus den Augen und glauben, keine Wahl zu haben.

Wir sind entweder davon überzeugt, dem Leben irgendetwas zu schulden. Irgendjemand hat uns eine Lebensaufgabe gestellt, die wir unbedingt herausfinden und dann erfüllen müssen, damit wir vor dem „jüngsten Gericht“ gut dastehen. Der einzige, der uns am Ende unseres Lebens eine gute oder schlechte Note geben wird, sind wir selbst, denn nur wir können beurteilen, ob wir unser Leben wirklich so gelebt haben, wie wir es uns vorgestellt haben. Wir stehen also jeden Tag auf und strengen uns an, unsere Lebensaufgabe zu finden und ja nichts falsch zu machen.

Es kann auch sein, dass wir das Gefühl haben, dass das Leben uns etwas schuldet. Schliesslich sind wir aus irgendeinem Grund, der nichts mit uns selbst zu tun hat, irgendwie hierher gekommen und jetzt soll das Leben gefälligst dafür sorgen, dass es uns auf allen Ebenen gut geht. Immer wieder haben wir das Gefühl, nicht genug zu bekommen und vom Leben betrogen zu werden, denn was hat das Ganze für einen Sinn, wenn wir unser Lieblingshaus nicht bekommen und unser Traumpartner nirgendwo zu sein scheint?

Ich finde es einfacher, das Leben als wertvolles Geschenk zu betrachten. Wir haben es von einem lieben Freund – nämlich unserer eigenen Seele – bekommen und sollten es entsprechend behandeln und würdigen. Niemand – ausser wir selbst – erwartet etwas von uns und niemand wird uns am Ende sagen, dass wir irgendetwas falsch gemacht haben. Das Leben bietet uns Lernerfahrungen, die uns helfen zu wachsen und uns selbst besser kennenzulernen. Alles, was wir im Aussen erleben, zeigt uns einen Teil von uns selbst. Die Menschen, die uns umgeben, spiegeln uns eine Facette unserer eigenen Persönlichkeit. Jeden Tag haben wir die Chance, komplett neue Entscheidungen zu treffen.

Wenn es uns so vorkommt, dass wir keine Wahl haben oder wir in einem Leben gefangen sind, welches unserer Natur nicht entspricht, wird es höchste Zeit, unser Steuer wieder selbst in die Hand zu nehmen. Wir selbst haben dafür gesorgt, dass wir fremdbestimmt sind, weil wir glauben, damit irgendetwas vermeiden oder erreichen zu können. Wir leben lieber das Leben, welches unser Partner oder unsere Eltern von uns wünschen, um deren Liebe nicht zu verlieren. Oder wir rackern uns ab für eine Firma, die uns monatlich bezahlt, uns aber in der Not nicht beisteht. Wofür leben wir? Wofür wollen wir in Zukunft leben?

Auch wenn es uns anfangs schwer fällt, sollten wir immer mehr aus unserem Herzen heraus leben und uns mit Menschen umgeben, die unsere Träume, Wünsche und Lebensanschauungen teilen. Menschen, die uns ihre Liebe und Anerkennung aus irgendeinem Grund nicht geben können, sollten wir hinter uns lassen. Lebenssituationen, die uns krank machen oder die uns jeden Tag viel Energie kosten, sollten wir ebenfalls hinterfragen und ändern.

Es geht nicht darum, sofort alles über den Haufen zu werfen, was wir bisher aufgebaut haben. Schritt für Schritt können wir jeden Tag neue, kleine Veränderungen einbauen, die uns mehr und mehr zu unserem eigenen Leben, welches wir uns von Herzen wünschen, führen. Wir werden dadurch mutiger und wagen uns auch an unsere grossen Herzenswünsche heran. Ich wünsche Euch viel Freude und Erfolg dabei.