Existenzängste überwinden

Existenzängste sind sehr stark und beeinflussen unser Leben auf jeder Ebene extrem negativ. Dies liegt daran, dass unser Überlebensinstinkt weiss, dass wir gewisse Dinge brauchen, um am Leben zu bleiben. Wir brauchen Wärme, Essen und Schutz. Die Erfüllung dieser Bedürfnisse hat für uns oberste Priorität, und wenn wir glauben, diese Grundbedürfnisse nicht mehr befriedigen zu können, wird ein starker, sehr tief in uns verankerter Anteil aktiviert, der uns zu lähmen scheint.

Dieser Anteil kann jedoch nicht entscheiden, ob wir wirklich in Lebensgefahr sind. Er muss sich auf das Urteil unseres Grosshirns verlassen. Dieses können wir jedoch zum Glück mit etwas Disziplin beeinflussen.

Wie es bei Ängsten immer der Fall ist, neigen wir dazu, diesen immer mehr Raum in unserem Leben zu geben. Wir steigern uns hinein und bauschen sie so auf, dass wir wirklich glauben, jetzt sofort in Gefahr zu sein. Bei Existenzängsten geht dieser Prozess schneller als bei anderen Ängsten. Da können 20 € im Monat weniger eine Krise auslösen und uns so stark beeinträchtigen, weil unser System glaubt, gleich auf der Strasse leben zu müssen und keinerlei Schutz mehr zu haben.

In unserem Land wird uns dies doch nicht so schnell passieren, und deshalb sollten wir erstmal durchatmen. Mit Logik können wir diesen tiefen Existenzängsten doch nicht beikommen, aber mit starken Bildern aus der Frühzeit. Weil dies ein sehr alter Instinkt ist, haben die folgenden Bilder eine enorm beruhigende Wirkung. Probiert sie einfach einmal aus.

Stellt Euch vor, Ihr seid in einer warmen, kuscheligen Höhle. Diese ist mit vielen Fellen oder warmen Decken ausgelegt. In der Mitte brennt ein behagliches Lagerfeuer. All Eure Lieben sitzen darum, und jeder hat etwas zu Essen mitgebracht. Eure Vorratskammer ist voll mit genügend Nahrungsmitteln. Vor dem Eingang steht ein Krieger (oder Krieger-Engel) Wache und beschützt Euch vor wilden Tieren. Atmet ruhig und bleibt so lange in der Höhle, bis Euer Kopf wieder frei wird und Ihr wieder klar denken könnt.

Wenn uns die Existenzangst voll im Griff hat sind wir nicht mehr in der Lage, kreative Lösungen zu finden, um unser Leben positiv zu verändern. Deshalb brauchen wir einen klaren Kopf und den vollen Zugang zu all unseren Gaben, Talenten und unserer Kreativität, um wieder die Kontrolle über unser Leben zurückzugewinnen.

Vielleicht kann Euch eine meiner geführten Meditationen dabei helfen. Nähere Infos findet Ihr auf meiner Homepage unter:

Falls Ihr Fragen oder Anregungen habt, setzt Euch einfach mit mir in Verbindung. Meine Daten und das Rückrufformular findet Ihr auf meiner Homepage unter: