Juli-Newsletter 2017

Hallo Ihr Lieben,

Diesen Monat geht es ziemlich emotional zu, denn er steht unter dem Sternzeichen Krebs. Vieles wird subjektiv betrachtet, und weil Emotionen nunmal genau
so wechselhaft sind wie das Wetter, sollten wir übermässige Gefühlsausbrüche erstmal vorüberziehen lassen, denn ein paar Stunden später kann alles wieder
völlig anders aussehen. Am besten kommen wir durch diese Zeit mit einem klaren Kopf, etwas Geduld und Durchhaltungsvermögen. Ausserdem hilft es, nicht
alles, was uns gesagt wird, sofort persönlich zu nehmen, denn – wie gesagt – am Nachmittag ist vielleicht alles wieder anders, und wir sind vom Feind nr.
1 zum liebsten Freund geworden, und das ganz ohne unser Zutun.

vom 03.07. bis 09.07. bin ich in Urlaub. Termine kann ich Euch also erst wieder ab dem 10.07. anbieten.

Nun kommen wir aber zum Inhalt dieses Newsletters:

Inhalt

1. Was gibt es neues
2. Stein des Monats
3. Juli-Angebot
4. Die etwas anderen Alltagstipps
5. Linktipp

* 1. Was gibt es neues?

Für alle Horoskopliebhaber gibt es ab sofort die beliebtesten Horoskoptexte als Kurzversion gratis zum Reinschnuppern. Dadurch könnt Ihr Euch die Deutungstexte
erstmal anschauen und feststellen, ob Euch ein bestimmtes Horoskop zusagt. Die Liste der Horoskope, welche ich Euch anbieten kann, habe ich um acht Gratishoroskope
erweitert. Ihr findet sie unter:
https://wohlfuehlseiten.net/die-aussere-sonne/horoskop-angebot

Auf meiner Homepage unter dem Link „Die äussere Sonne“ findet Ihr all meine geführten Meditationen, mein selbstgeschriebenes Buch „Das Wassermannzeitalter-Horoskop“
und mein kleines Büchlein zum Deuten eines Runenorakels. Schaut einfach mal hier rein:

Oft werde ich gefragt, warum meine Seminare nur in bestimmten Regionen stattfinden, während ich andere bis jetzt noch nicht besucht habe. Falls Ihr gerne
einen Thementag oder ein 2-Punkt-Methode-Seminar in Eurer Gegend haben möchtet, kann ich Euch dies gerne anbieten. Ob die Seminare in kleinerem oder grösseren
Kreise stattfinden, bestimmt Ihr. Was die Inhalte und die Seminarzeiten betrifft, richte ich mich ganz nach Euch. Ab 4 Teilnehmern kann ich Euch anbieten,
zu Euch zu kommen. Jeder Seminarteilnehmer bezahlt dann 100 Euro. Ab 5 Teilnehmer kann ich die Seminare im Wert von 80 Euro pro Teilnehmer anbieten. Wenn
Ihr 6 oder mehr Personen seid, ist der Beitrag pro Person 60 Euro. Eventuelle Raummieten werden auf die Seminarteilnehmer aufgeteilt. Eine Liste von möglichen
Themen für einen Tagesworkshop findet Ihr hier:

Für Ebikon und Dornbirn habe ich bereits Anfragen für Thementage erhalten. Meldet Euch, wenn Ihr Interesse an einem Thementag in Eurer Nähe habt und welches
Thema Euch interessieren würde.

Wendet Euch mit Euren Fragen, Anregungen, Kritik oder Lob einfach an mich. Meine Kontaktdaten findet Ihr weiter unten oder auf meiner Homepage.

* 2. Stein des Monats

Um Euch Anregungen zu geben, wie Ihr die Quantenheilung in Verbindung mit anderen wirksamen Mitteln anwenden könnt, möchte ich Euch jeden Monat einen Stein
vorstellen. Es ist immer sinnvoll, sich nicht nur auf eine Methode zu beschränken, sondern alles zu nutzen, was die heutige Vielfalt uns bietet.

Der Stein des Monats Juli: Der Malachit

Dieser dunkelgrüne Stein kann uns wunderbar dabei unterstützen, tief in unsere Wünsche und Sehnsüchte einzutauchen und diese an die Oberfläche zu bringen.
Das Malachit-Öl hilft uns dabei, unsere Träume klar zu erkennen, unterdrückte Gefühle, Wünsche und Sehnsüchte wahrzunehmen und dadurch Klarheit über unsere
wichtigste Frage: „Weshalb bin ich hier“ zu erhalten. Ausserdem wirkt es quasi wie Cortison, weil es negative Energien aus dem Körper ziehen kann. Es sollte
also mit Bedacht und Respekt angewendet werden. Der Malachit ist wie ein wahrer Freund, der uns genau aufzeigt, was wir im Leben wirklich brauchen und
was es gilt, ein für allemal hinter uns zu lassen.

Wer sich für ein Öl oder einen Runenanhänger interessiert, kann sich gerne mit mir in Verbindung setzen.

* 3. Juli-Angebot

Jeder von uns hat andere Präferenzen, wenn es ums Wohnen geht. Der eine liebt ein kleines, schnuggeliges Zimmer, in dem er/sie sich so richtig einkuscheln
kann. Der nächste braucht ein grosses Haus, um all ihre oder seine Pläne verwirklichen zu können. Das Horoskop „Wohnen und Wohlfühlen“ zeigt Euch, welchen
Raum Ihr braucht, um Euch rundherum wohlzufühlen. Es gibt auch Anleitungen, um einen eigenen Kraftplatz zu erschaffen, an dem Ihr immer wieder Eure Energie
auftanken könnt, sodass Ihr jederzeit die Möglichkeit habt, im eigenen Zuhause einen Kurzurlaub einzulegen.

In diesem Monat – also bis zum 31.07.2017 – gibt es dieses Horoskop zum Preis von 20 Euro. Ihr spart also 10 Euro. Falls Ihr eine astrologische Beratung
möchtet, gibt es diese im Wert von 60 Euro pro Stunde.

Auf meiner Homepage unter:
https://wohlfuehlseiten.net/die-aussere-sonne/horoskop-angebot
findet Ihr all meine 27 verschiedenen Computerhoroskope + acht gratis Kurzhoroskope, die ich in meinem Angebot habe, aufgelistet.

* 4. Die etwas anderen Alltagstipps

In dieser Rubrik möchte ich Euch jeden Monat kleine, nützliche Tipps für den Alltag geben, die eure positiven Gedanken und Gefühle aufrechterhalten und
verstärken sollen, egal, was um Euch herum geschieht. Sie sollen eine Art Wegweiser durch den manchmal recht unübersichtlich wirkenden Alltagsdschungel
sein. Wir leben in einer Zeit des Auf- und Umbruches, und wenn es uns gut geht, sind wir gesünder, leistungsfähiger und treffen bessere Entscheidungen.
Ein positiver Gedanke ist so stark wie 100 negative Gedanken – also möchte ich hier einige positive Gedanken an Euch weitergeben.

Tipp für den Juli: „Missverständnisse aufgeklärt“

Es gibt viele Missverständnisse, die unser Leben im Alltag extrem erschweren, und deshalb möchte ich hier eines davon richtigstellen. Falls mir noch mehr
von der Sorte einfallen sollten, werde ich die Reihe fortsetzen. Gerne dürft auch Ihr mir welche nennen, die Euch immer wieder blockieren.

Erstmal möchte ich das Missverständnis „Neid“ aufklären: Der- oder diejenige, die neidisch ist, sieht das schöne Auto oder den tollen Partner eines anderen
und glaubt, dasselbe haben zu wollen. In Wirklichkeit möchte diese Person aber einfach nur genau so glücklich sein wie diejenige, welche sie beneidet.
Diese Person möchte also nicht unbedingt den gleichen BMW in Lila oder denselben Mann. er/sie sucht nach seinem/ihrem eigenen Glück, und dieses Glück kann
nie dadurch entstehen, einem anderen etwas wegzunehmen oder genau dasselbe zu wollen wie ein anderer. Der neue Partner des anderen mag zwar gut aussehen,
aber von den Eigenschaften würde er/sie gar nicht zu demjenigen passen, der das glückliche Paar beneidet. Das bedeutet also, den anderen in seinem/ihren
Glück zu beobachten und sich selbst zu motivieren, das zu finden, was uns selbst guttut, ohne jemandem zu schaden, denn es gibt genug für alle. Neid ist
also auch eine Art Mangeldenken. Wir glauben, dass wir das Auto des Nachbarn brauchen, aber das Autohaus hat bestimmt genau das richtige und für uns 100%
passende Auto auf Lager. Für Leute, die zu Neid neigen, gilt es, sich zu fragen, was sie zu ihrem eigenen Glück gerne haben möchten. Danach können sie
aktiv werden und den Fokus auf ihr eigenes Glück richten. Dies hat nur Vorteile, denn zum einen wird ihre Ausstrahlung besser und das Glück hat mehr Chancen,
an die Tür zu klopfen und zum anderen brauchen sie sich nicht ständig über das Glück des Nachbarn zu ärgern, weil sie genug damit zu tun haben, das Eigene
zu finden.

Aber auch für viele Menschen, die immer wieder beneidet werden, ist dies eine Belastung. Dies hat damit zu tun, dass sie unter falschen Schuldgefühlen
leiden. Sie glauben, irgendjemandem etwas wegzunehmen oder dieses Glück schlicht und einfach nicht verdient zu haben. Aber wie lange hat diese Person zum
Beispiel für ihren Traumjob gearbeitet oder wie hart für das perfekte Haus gespart? Diese Person ist wahrscheinlich nicht durch die Gegend gelaufen und
hat anderen das Geld gestohlen oder die Meisterprüfung eines anderen kopiert. Dies sollte ein für allemal klären, dass das eigene Glück erstens wohlverdient
und zweitens durch eigene Ressourcen und eigenen Fleiss ins Leben getreten ist. Wer also darunter leidet, öfter beneidet zu werden, sollte sich fragen,
ob er/sie der person, die sie gerade beneidet, aktiv etwas weggenommen hat. Das sollte auch die falschen Schuldgefühle beenden.

Und da Mutter Erde glückliche Menschen braucht, denn nur glückliche Menschen respektieren und achten sie, wird alles, was wir zum Glücklichsein brauchen,
zu uns geführt. Mutter Erde hat ja egenfalls einen Nutzen davon, geliebt, respektiert und gut behandelt zu werden. Also sollte das Glücklichsein unser
oberstes Gebot im Leben sein. Es ist mehr als genug für alle da, auch wenn uns immer wieder versucht wird, das Gegenteil einzureden. Menschen, die glauben,
einen Mangel zu haben, sind leichter zu kontrollieren und zu manipulieren. Menschen, denen klar ist, dass es immer und zu jeder Zeit genug und genau das
richtige für alle gibt, leben automatisch entspannter, glücklicher und selbstbestimmter.

* 5. Linktipp

Ich will versuchen, Euch jeden Monat entweder einen Buch- oder Linktipp zu geben. Falls Ihr hierzu Vorschläge habt, immer nur her damit.

Bruce Lipton ist ein Wissenschaftler, der schon in den 70er Jahren festgestellt hat, dass WIR unsere Gene kontrollieren und nicht umgekehrt. In diesem
Vortrag zeigt er uns, wie es uns möglich ist, „ererbte“ Krankheitsgene gar nicht erst zu aktivieren.

Weitere Empfehlungen findet Ihr ab sofort auf meiner Homepage unter dem Menüpunkt „Bücher, Filme und Infos“:

oder unter dem Menüpunkt Links:

Nun wünsche ich Euch noch eine schöne Woche und viel Freude.

Eure

Michaela Zimmermann

ich freue mich, wenn Ihr diesen Newsletter an Eure Freunde und Bekannten weiterleitet.


Mit freundlichen Grüßen

Michaela Zimmermann
Schulstraße 23, 57629 Malberg

Tel.: (02747) 427 99 83
E-Mail: michaela@wohlfuehlseiten.net
Homepage: https://www.wohlfuehlseiten.net
Steuernummer: 02/198/5035/6
Ust-Id: DE205088852

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.