Leichtigkeit

Glück, Lebensfreude und Leichtigkeit sind Zustände, die wir uns oft so sehr wünschen. Warum fällt es uns aber so schwer, diese Zustände zu erreichen? Was hält uns davon ab, uns glücklich und leicht zu fühlen?

Meistens geben wir dem Alltag mit all seinen Verpflichtungen die Schuld. Wir glauben, keine Zeit für Glück und Freude zu haben. Vielleicht hält uns auch unser schlecht gelaunter Partner oder unser cholerischer Chef davon ab, glücklich zu sein. Es fehlt uns an unserem Traumhaus oder am nötigen Kleingeld oder wir glauben, dass wir uns erst dann leicht und glücklich fühlen dürfen, wenn unser Umfeld endlich zufrieden ist.

Obwohl wir tief in uns wissen, dass nichts und niemand dafür verantwortlich
ist, ob wir glücklich sind oder nicht, klammern wir uns immer noch gerne an Äusserlichkeiten. Es ist viel leichter, die Schuld im Aussen zu suchen, als die Verantwortung für unser Leben selbst in die Hand zu nehmen. Es erfordert die Bereitschaft, umzudenken und sich immer wieder dazu aufzuraffen, Glücksmomente im Alltag zu erkennen. Oft ist es so viel leichter, einfach mit dem Strom mitzuschwimmen und unseren negativen Gedanken das Regiment zu überlassen.

Um ein Leben in Glück und Leichtigkeit zu führen, braucht es am Anfang erst einmal eine klare Entscheidung. Wenn wir uns dafür entscheiden, den Fokus in unserem Leben auf die Glücksmomente zu legen, werden wir mehr und mehr dieser schönen Augenblicke erfahren. Es bedeutet nicht, die Schwierigkeiten auszublenden, aber wir können uns stets dafür entscheiden, uns auf die Lösung anstatt auf das Problem zu konzentrieren. Es gibt Dinge, die können wir gerade nicht in Ordnung bringen. Wir können diese aber im Hinterkopf behalten und uns vorerst mit etwas Schönem beschäftigen.

Hier sind ein paar Anregungen, die mir immer wieder helfen, Freude und Leichtigkeit in meinen Alltag zu bringen:

Ich höre unseren Katzen beim Spielen zu und erfreue mich an den vielfältigen Geräuschen und Tönen, die sie von sich geben.

Im Winter setze ich mich vor unseren Pellettofen, geniesse die Wärme und schaue dem Tanz der Flammen zu.

Wenn die Sonne scheint, setze ich mich beim Arbeiten direkt vor mein Fenster und lasse mich von den Sonnenstrahlen wärmen und einhüllen.

Wenn ich frisch gebackenes Brot rieche, zaubert mir das ein Lächeln auf mein Gesicht.

Ich hoffe, dass diese kleine Auswahl Euch dazu motivieren kann, mehr eigene Glücksmomente in Eurem Alltag zu finden. Es braucht oft nicht viel, um mehr Leichtigkeit in unser Leben zu bringen. Wenn wir uns darauf einlassen, verstecken sich in unserem Leben oft viel mehr Glücksmomente, als wir angenommen haben. Ich wünsche Euch viel Freude damit, Eure eigenen Glücksoasen zu schaffen.