Selbstbewusstsein

Diesen Begriff hören wir in letzter Zeit sehr oft, und wir alle möchten wissen, wie wir unser Selbstbewusstsein stärken, verbessern und zu unserem Wohle
nutzen können. Dafür sollten wir aber erst einmal wissen, was unser Selbstbewusstsein schwächt und was uns davon abhält, unseren Weg zu gehen, obwohl uns
die Umwelt dabei nicht zu unterstützen scheint.

Wir glauben, von den anderen mehr geliebt zu werden, wenn wir zu der Person werden, die andere von uns wünschen. Leider fängt dies bereits schon in der
Kindheit an. Wir lernen, dass unsere Eltern Erwartungen an uns haben, und wenn wir diese nicht erfüllen, droht uns mehr oder weniger Lieblosigkeit, Strafe
oder Ähnliches. Die wenigsten Menschen geben uns das Gefühl, so, wie wir gerade sind, völlig in Ordnung zu sein. Und deshalb legen wir so viel Wert auf
die Meinungen der anderen, denn anscheinend bestimmen die, ob wir gerade Liebe oder Strafe verdient haben. Wir selbst denken gar nicht daran, eine eigene
Meinung über uns selbst zu bilden.

Dieses Missverständnis schwächt unser Selbstbewusstsein, denn schon das Wort Selbst-Bewusstsein wirft uns auf uns selbst zurück. Welche Meinung haben wir
über uns selbst? Was denken/fühlen wir über uns selbst? Was glauben wir über uns selbst, usw.

Es lohnt sich, wenn wir anfangen, uns diese Fragen zu stellen. Um die Antworten zu hören bzw. fühlen, sollten wir uns etwas Zeit und Ruhe gönnen, denn
unser System ist an solche „anstrengenden“ Fragen nicht gewöhnt. Aber wahrscheinlich wird es nach kurzem Zögern erfreut sein, dass wir uns endlich uns
selbst zuwenden und uns dafür interessieren, was WIR eigentlich wollen und was WIR denken.

Wir machen uns viel zu viele Gedanken über das, was andere glauben, wünschen oder was wir glauben, dass andere glauben. Weil wir natürlich nie so genau
wissen können, was in den Köpfen unserer Mitmenschen vorgeht, bleibt immer ein Restzweifel übrig, welcher uns ebenfalls das Gefühl gibt, nie gut genug
zu sein. Wenn wir uns zu sehr nach den Vorstellungen unserer Umwelt richten, entfernen wir uns mehr und mehr von uns selbst, und auch dadurch wird unser
Selbstbewusstsein stetig geschwächt.

Um unser Selbstbewusstsein nachhaltig und dauerhaft zu stärken, sollten wir so bald wie möglich damit beginnen, uns nach unserer eigenen Meinung zu einem
bestimmten Thema zu fragen. Es ist dabei völlig egal, ob wir dieses Thema studiert haben oder es uns gerade erst begegnet ist. Unser Körper, unser Herz
und unser gesamtes System hat eine Meinung dazu. Flammt Begeisterung auf, sollten wir dranbleiben. Fühlt es sich neutral an, können wir es erstmal hinten
anstellen – vielleicht begegnet es uns später noch einmal. Wenn es sich aber irgendwie dunkel, schwer oder kalt anfühlt, sollten wir gleich die Finger
davon lassen.

Umso mehr wir auf diese Impulse vertrauen, desto stärker wird unser Selbstbewusstsein, denn wir sind ab sofort nicht mehr fremdbestimmt. Wir nehmen unsere
eigene Meinung wichtig, und das ist auch gut so, denn niemand anders kann unser Leben leben. Wir selbst wissen immer besser, was uns gut tut und was wir
wollen. Die Meinung der anderen sollte genau das sein – nämlich eine Meinung. Sobald wir diese Ansicht aber zu unserem Gesetz machen, weil wir glauben,
selbst keine Meinung dazu zu haben oder kein Recht auf eine eigene Meinung zu besitzen, verlieren wir uns selbst aus den Augen und schwächen damit unser
Selbstbewusstsein.

Um unser Selbstbewusstsein zu stärken, ist es sinnvoll, mehr und mehr nach innen zu lauschen und nach diesen Impulsen zu handeln. Wir sollten unsere Meinung
wertschätzen, denn dadurch schätzen wir uns selbst wert und sind nicht mehr so stark auf das Feedback von aussen angewiesen. Wenn wir bedenken, dass unsere
Umwelt unser Spiegel ist, ist es unvernünftig, diesen Spiegel nach einer Meinung zu fragen. Ein Spiegel hat keine eigene Meinung – er spiegelt nur das,
was in uns ist, und wenn Unentschlossenheit und Chaos in uns ist, wird unser Spiegel genau das spiegeln. Eine Lösung gibt es immer nur in uns, nicht ausserhalb.
Wir sollten – wenn wir nach einer Meinung fragen – trotzdem selbst immer das letzte Wort haben.

Einer meiner Runenanhänger kann Euch dabei vielleicht helfen. Nähere Informationen findet Ihr unter:

Falls Ihr Fragen oder Anregungen habt, setzt Euch einfach mit mir in Verbindung. Meine Daten und das Rückrufformular findet Ihr auf meiner Homepage unter:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.