Selbstermächtigung

heutzutage werden wir mit so viel Machtmissbrauch konfrontiert, dass das Wort „Selbstermächtigung“ einen negativen Beigeschmack bekommen hat. Genau wie der Egoismus gibt es jedoch eine gesunde Art, Macht einzusetzen und einen, der anderen schadet. Viele vergessen oft, dass Macht viel mit Verantwortung zu tun hat. Wenn wir die Verantwortung dafür übernehmen, was wir mit unserer Macht erreichen möchten, können wir diese zum Wohle aller und von uns selbst einsetzen.

Dafür ist es allerdings wichtig, dass wir dazu bereit sind, unsere eigene Macht wieder voll anzunehmen. Wir neigen dazu, unsere Macht immer wieder an andere abzugeben, denn dadurch ist es einfacher, dem Schicksal, der Politik oder dem Partner die Schuld für unser eigenes Leben, welches nicht so läuft wie wir uns das wünschen, zuzuschieben.

Es ist wichtig zu wissen, dass wir unsere eigene Macht niemals verlieren können. Wir können sie lediglich abgeben. Dies geschieht sehr oft unbewusst, weil wir immer wieder gesagt bekommen, dass andere irgend etwas besser wüssten als wir. Wir machen uns klein oder lassen uns klein machen, was uns einerseits die Möglichkeit gibt, Aufmerksamkeit von unseren Mitmenschen zu bekommen, aber uns andererseits davon abhält, uns weiter zu entwickeln oder uns für die Dinge einzusetzen, die uns wichtig sind.

Mit der folgenden Übung können wir unsere Macht wieder zu uns zurückholen:

Zuerst stellen wir uns die Person oder den Umstand vor, dem wir uns unterlegen oder ausgeliefert fühlen. Nun fragen wir uns, welche Farbe unsere Macht hat. Die erste Farbe, die uns in den Sinn kommt, ist die Richtige. Es können auch mehrere Farben Sein. Mit einem dicken Strohhalm saugen wir nun diese Farbe oder diese Farben
wieder zu uns zurück. Damit schaden wir niemandem, denn wir holen uns lediglich unsere eigene Farbe. Alle anderen Farben bleiben, wo sie sind.

Jetzt sollten wir das Gefühl bekommen, dass wir energetisch immer grösser werden. Dadurch fühlen wir uns wieder handlungsfähig und haben die Dinge besser unter Kontrolle. Wir übernehmen also mit der Macht auch die Verantwortung für eine bestimmte Situation in unserem Leben.

Selbstermächtigung bedeutet, wieder handlungsfähig zu werden und das Leben mehr und mehr selbst zu steuern. Dabei geht es nicht darum, die anderen klein zu machen, denn jeder hat seine eigene Macht. Es geht lediglich darum, sich den eigenen Raum wieder zu nehmen und diesen komplett auszufüllen.

Vielleicht kann Euch eine meiner geführten Meditationen dabei unterstützen. Nähere Infos findet Ihr hier:

Falls Ihr Fragen oder Anregungen habt, setzt Euch einfach mit mir in Verbindung. Meine Daten und das Rückrufformular findet Ihr auf meiner Homepage unter: