Träume Realität werden lassen

Eines der schwierigsten – aber dennoch schönsten Dinge im Leben ist, unsere Wünsche, Träume, Sehnsüchte oder Visionen Realität werden zu lassen. Wie oft lagen wir in unserer Fantasie an unserem Lieblingsstrand oder bauten unser Traumhaus. Vielleicht haben wir in unserer Vorstellungen unserem Chef schon öfter mal die Meinung gegeigt oder ihm gar die Kündigung mit einem schadenfrohen Grinsen auf den Tisch geknallt, um endlich unser Hobby zum Beruf zu machen. Es ist wunderschön, sich die Dinge auszumalen, aber in diesem Monat sollten wir die hilfreiche Unterstützung der Planeten annehmen, die es uns erleichtern wird, unsere Wunschträume Wirklichkeit werden zu lassen.

Umso mehr sich unser Wunsch-Leben von unserer wahren Realität unterscheidet, desto schwerer fällt es uns, wirklich unsere Kräfte zu sammeln und den ersten Schritt zur Erfüllung unserer Träume zu tun. Oft sehen wir nur einen riesigen, hohen Berg vor uns, der unsere Realität von unserer Fantasie trennt. Wir wissen dann gar nicht, wo wir anfangen sollen oder fragen uns, ob es sich überhaupt lohnt, diesen scheinbar unüberwindlichen Berg zu besteigen.

Dass es sich lohnt, alles zu tun, um unsere Träume Wirklichkeit werden zu lassen, brauche ich Euch nicht zu schreiben – das wisst Ihr tief in Eurem Inneren selbst. Ich kann Euch höchstens ein paar Anregungen geben, damit Ihr vielleicht die Motivation findet, um wirklich den ersten Schritt zu tun:

Die meiste Zeit verschwenden wir damit, uns zu fragen, wo wir eigentlich anfangen sollen, anstatt einfach irgendwo anzufangen. Es ist unwichtig, wo wir beginnen. Wichtig ist nur, dass wir es überhaupt tun. Ihr könnt Euch das ganze wie einen Kreis vorstellen. Egal, welchen Punkt im Kreis Ihr berührt – Ihr werdet am Ende, wenn Ihr den Kreis komplett entlanggefahren seid, immer wieder an derselben Stelle herauskommen.

Ein weiteres grosses Hindernis sind die Anderen: Was wird meine Mutter, mein Partner, mein Kind oder meine Arbeitskollegin von mir denken, wenn… Natürlich gehen wir immer ein Risiko ein, wenn wir im Leben etwas verändern. Es kann passieren, dass es Menschen gibt, die mit unseren Veränderungen nicht umgehen können und deshalb den Kontakt zu uns abbrechen. Fragt Euch aber einfach: Möchte ich Freunde, die mich aufgrund meiner Arbeit, meiner Wohnung oder meines berechenbaren Lebensstils mögen oder welche, die mich aufgrund meiner Person und meiner inneren Werte schätzen?

Natürlich wirft auch unsere Existenz – unsere finanzielle Situation – oft Probleme beim Verwirklichen unserer Träume auf. Wenn ich jetzt den Job kündige, werde ich dann genügend Geld haben? Werde ich in meinem Lieblingsland auch überleben können? Es gibt immer eine Zwischenlösung. Ihr braucht nicht gleich alles Alte über Bord zu werfen, aber Ihr könnt nebenher anfangen, das Neue in Euer Leben zu integrieren. Dadurch werden sich Eure Prioritäten mehr und mehr verschieben, und das Neue – was früher nur in Eurer Fantasie existiert hat, nimmt immer konkretere Formen in der Realität an.

Versucht, zielorientiert und konstruktiv zu denken. Gedanken wie: „Ich will aber dies oder jenes nicht, ich kann aber das und dies nicht…“ werden Euch davon abhalten, den ersten Schritt zu machen. Fragt Euch lieber: „Wie kann ich meine Arbeit und mein Hobby verbinden?“ oder „Wie könnte ich es schaffen, mein Traumhaus zu kaufen oder zu bauen“? Negative Gedanken verhindern jedes Wachstum, während positive, motivierende Gedanken uns täglich mehr und mehr stärken. Setzt Euch klare, erreichbare Ziele und fangt am besten gleich heute an. Dieser Tag ist wunderbar dafür geeignet, die Weichen für ein zukünftig besseres und erfüllteres Leben zu stellen.

Ich wünsche Euch viel Spass dabei, alle Chancen, die Ihr geboten bekommt, zu nutzen.

Vielleicht kann eines meiner Horoskope dabei helfen. Nähere Informationen findet Ihr unter:

Falls Ihr Fragen oder Anregungen habt, setzt Euch einfach mit mir in Verbindung. Meine Daten und das Rückrufformular findet Ihr auf meiner Homepage unter:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.