Unsere Gefühle steuern

Obwohl die meisten von uns immer noch der Ansicht sind, dass sich unsere Gefühle nur bedingt steuern lassen, möchte ich Euch hier eine recht bemerkenswerte
und einfache Übung an die Hand geben. Diese Übung ist leicht und jederzeit anwendbar, und Ihr werdet wahrscheinlich ihre verblüffende Wirkung mehr und
mehr zu schätzen wissen.

Unsere Gefühle werden hauptsächlich von unseren Gedanken gesteuert. Unsere bisherigen Erfahrungen und Glaubenssätze spielen ebenfalls eine sehr wichtige
Rolle, mit welchem Gefühl wir in einer bestimmten Situation reagieren. Ich gebe Euch ein Beispiel:

Nehmen wir an, Ihr habt alle einen sehr lieben Freund oder Lebenspartner. Dieser sagt zu Euch: „Du, ich muss unbedingt mit Dir sprechen, geht es heute
Abend?“

Achtet bitte darauf, welche Gedanken Euch gerade in den Sinn kommen und was diese für Gefühle auslösen. Ist es Ungeduld, Schuld, Angst, Freude oder etwas
anderes?

Nun ist es Abend und Ihr trefft Euren lieben Freund. Er hat eine Reise gewonnen und wollte wissen, ob Ihr mitfahren wollt.

Welche Gedanken und Gefühle habt Ihr jetzt?

Damit Ihr von dem Strudel Eurer Gefühle nicht mehr so schnell überwältigt werdet, hier eine einfache Übung:

Setzt Euch wie ein Mensch hin, der voller Freude und Selbstvertrauen ist, auch wenn Ihr selbst in Eurem Inneren diese Gefühle gar nicht empfindet. Zaubert
ein Lächeln auf Euer Gesicht, auch wenn Euch gar nicht zum Lächeln zumute ist. Zwingt Euren Körper dazu, diese Stellungen die nächsten 5 Minuten aufrecht
zu erhalten. Dann fühlt nochmals in Euch hinein. Könnt Ihr einen Unterschied feststellen? Wie geht es Euch jetzt?

Auch unser Körper kann unsere Gefühle steuern. Wenn wir den ganzen Tag mit gesenktem Kopf und hängenden Schultern dasitzen, wird sich unsere Laune verschlechtern.
Aber wenn wir uns ab und zu dazu aufraffen, uns gerade, mit erhobenem Kopf und einem Lächeln dazusitzen, werden wir den Unterschied sehr schnell bemerken.

Nicht nur schöne oder trübe Gedanken steuern unsere Gefühle, auch unser Körper kann als Steuerung dienen. Manchmal ist es uns zu anstrengend, uns glücklich
zu meditieren oder uns froh zu denken, aber eine gerade Haltung können wir immer wieder – ohne grösseren Aufwand – einnehmen und von den raschen Ergebnissen
sofort profitieren. Ich wünsche Euch viel Freude dabei.

Vielleicht kann Euch dabei eine meiner Meditationen helfen. Nähere Informationen findet Ihr unter:

Falls Ihr Fragen oder Anregungen habt, setzt Euch einfach mit mir in Verbindung. Meine Daten und das Rückrufformular findet Ihr auf meiner Homepage unter:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.